Monika Posch

Physiotherapeutin

Osteopathin

Beruflicher Werdegang & Ausbildungen

  • 1996-1999 Ausbildung zur Physiotherapeutin am Kaiser-Franz-Josef-Spital der Stadt Wien
  • Seit 2002 Physiotherapeutin in der Privatklinik „Goldenes Kreuz“ in Wien und zusätzlich seit 2002 freiberuflich in Wien tätig 
  • 2001 Spiraldynamik
  • 2003 Manuelle Lymphdrainage
  • 2008-2013 ehrenamtliche Tätigkeit als La Leche Liga Stillberaterin
  • 2013-2018 Ausbildung zur Osteopathin an der Wiener Schule für Osteopathie (WSO)
  • 2018 bis 2020 Masterstudienlehrgang Osteopathie an der Donau-Universität Krems und der Wiener Schule für Osteopathie
  • Diverse Fortbildungen auf dem Gebiet der Geburtsvorbereitung und Rückbildung sowie der Behandlung von Beckenbodendysfunktionen

Meine Behandlungs-Schwerpunkte

  • Fasziale und viscerale Therapie
  • Behandlung von Beschwerden des Bewegungsapparates
  • Behandlung bei Problemen des Beckenbodens
  • Betreuung Schwangerer, individuelle Geburtsvorbereitung sowie Rückbildung nach der Geburt
  • Behandlungen von Narben und postoperativen Verklebungen nach dem Liedler Konzept 

Mein Motto

Ein Leitsatz, der mich durch mein Leben, mein Lernen und meine Arbeit begleitet, lautet:
„Auch der weiteste Weg beginnt mit einem ersten Schritt.“ Konfuzius

Persönliches

Die vielen Begegnungen mit unterschiedlichen Menschen und die Möglichkeit, durch meine Behandlungen Veränderungen bewirken zu können machen meine Arbeit jeden Tag aufs Neue interessant. Ich bin glücklich einen Beruf zu haben, der mir so viel Spaß und Freude macht.

Eine meiner Kraftquellen ist die Bewegung in der Natur und die Zeit mit meinen Kindern. Ich wurde 1977 in Wien geboren und lebe mit meinem Partner und meinen drei Kindern südlich von Wien.